Rechtsanwalt Marco Kraiczi

Home » Aktuelle Urteile » Reiserecht
Montag, 17 Feb 2020

Reiserecht

Reisevermittler darf keine Stornierungskosten verlangen

E-Mail Drucken PDF

Ein Reisevermittler darf von seinen Kunden keine Bearbeitungsgebühren für die Stornierung, die Umbuchung oder den Nichtantritt einer Reise verlangen. Solche Klauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind unwirksam (Landgericht Leipzig, Urteil vom 08.04.2014, 08 O 1784/13).

Weiterlesen...

Keine Ausgleichszahlung nach der Fluggastrechteverordnung bei Verspaetung wegen Streik oder Radarausfall

E-Mail Drucken PDF

Fluggesellschaften haften gegenüber Ihren Kunden nicht nach der Fluggastrechtsverordnung für Verspätungen oder ausgefallene Flüge, wenn diese durch einen Streik oder einen Radarausfall verursacht sind. Derartige Fälle sind als außergewöhnliche Umstände zu bewerten, die sich der Kontrolle der Fluggesellschaften entziehen (Bundesgerichtshof, Urteile vom 12.06.2014, X ZR 104/13 und X ZR 121/13).

Weiterlesen...

kein Reisemangel bei Weckruf vom Muezzin

E-Mail Drucken PDF

Muezzinrufe in der Türkei sind landestypisch und vergleichbar mit Kirchenglockengeläut in einem christlichen Land. Ein Reisemangel ist darin nicht zu sehen (Amtsgericht Hannover, Urteil vom 22.04.2014, 559 C 44/14).

Weiterlesen...

Reiseveranstalter duerfen nicht grundlos vereinbarte Flugzeiten aendern

E-Mail Drucken PDF

„Voraussichtliche" Flugzeiten sind zwar nicht immer einzuhalten. Der Reisende dürfe aber erwarten, dass die Reisezeiten nicht ohne sachlichen Grund geändert würden und dass der aus den vorläufigen Angaben ersichtliche Zeitrahmen nicht vollständig aufgegeben werde (Bundesgerichtshof, Urteil vom 10.12.2013, X ZR 24/13).

Weiterlesen...

Seite 3 von 5